Das Jahr 2019 - und das haben wir unternommen:

19.01.2019

Bratkartoffelbuffet mit Theater

88 begeisterte Mitglieder nahmen teil an der Fahr nach Bad Segeberg in das uns schon von vielen anderen Fahrten bekannte Restaurant "Zum Ihlsee" und seinem Eigentümer Lutz Frank. Dieses Mal gab es ein sehr reichhaltiges Buffet mit Bratkartoffeln, Grünkohl, Kohlwurst, Schweinebacke, Kassler, diverse unterschiedliche Matjes und Bratheringe, die leckersten Salate und kalte Platten sowie zur Abrundung Eis und Pudding.
Nach dem Essen traten auf der extra aufgebauten Bühne Laienschauspieler der "Sebarger Speeldeel" mit dem plattdeutschen Dreiteiler "Dree niege Froons för Wotan" auf und brachten den bis auf den letzten Platz gefüllten Saal zum Lachen ( Auch der SoVD-OV Tangstedt hatte mit gut 50 Mitgliedern seinen Weg zu Lutz Frank gefunden und sah sich gemeinsam mit uns das Stück an).
In der Pause gab es eine ebenfalls reichlich mit den unterschiedlichsten Torten gefüllte Kaffeetafel für alle, bevor das Stück im 3. Akt seinem Höhepunkt engegen ging.

Ein richtig toller Tag bei schönstem winterlich-kaltem aber klaren Wetter ging zu Ende. Obwohl nicht alle Mitglieder die plattdeutsche Sprache verstanden hatten, so konnten sie dennoch herzhaft lachen, denn das Stück sprach für sich. Und die Sprache versteht ja bekanntlich jeder!! 

 

02.03.2019 Grünkohlessen in Nettelsee

81 Mitglieder begaben sich in 2 Bussen der Fa, Neubauer Vagabund nach Nettelsee, laut Wikipedia einer "Gemeinde und ein Dorf in der Region Barkauer Land im Kreis Plön in Schleswig-Holstein. In rund 400 m Entfernung befindet sich ein See mit gleichem Namen. In der Gemeinde leben etwa 430 Personen". Es ging in den bereits von früheren Ausfahrten bekannten Landgasthof "Zum Beeksberg", wo ein reichhaltiges Grünkohlessen auf alle Teilnehmer wartete.
Nach dem Essen ging es weiter nach Neumünster. Hier sollte das Musem "Tuch & Technik" besichtigt werden, was bei einigen Mitreisenden etwas Unbehagen auslöste. Die Webseite sagt:
"Tuch und Technik, unter dieser Überschrift hat das Textilmuseum am 13. Oktober 2007 seinen Neubau im Stadtzentrum von Neumünster eröffnet. Auf fast 2000 Quadratmetern können die Besucher durch fast 2000 Jahre Geschichte wandern, spannende Ausstellungsstücke entdecken und einige davon selbst ausprobieren.
Tuch, Technik und Neumünster sind die Themen des Museums. Es erzählt Geschichten von Menschen, die in Neumünster gelebt und gearbeitet haben.
Die Webstühle des Museums sind in Betrieb. Eine Handwebmeisterin zeigt immer dienstags und freitags von 9 bis 13 Uhr, wie ein Webstuhl funktioniert und stellt Gewebe für den Museumsladen her. Maschinenmeister führen an regelmäßigen Terminen die industriellen Textilmaschinen vor. An Medienstationen sind historische Lehrfilme zu sehen und Interviews mit Neumünsteraner Textilarbeitern und -fabrikanten zu hören".
Am Ende der Führungen war von der anfänglichen Skepsis nichts mehr vorhanden und alle waren zufrieden.
Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken ging es gegen 17:00 Richtung Heimat und ein interessanter und erlebnisreicher Tag ging zu Ende.

 


 
(Flyer des Museums FOTONACHWEIS Marie Schmidt Titelseite, Dorothe Jacobs innen rechts unten und außen links oben, Jürgen Baumann/ id3d-berlin
innen links oben und rechts oben, Ursel Schwarz innen Mitte oben,Henrik Pohl innen mitte unten, Astrid Frevert innen links unten)

 

 

Protokoll zur Jahreshauptversammlung vom 05.04.2019 in Norderstedt

Beginn: 14:30 Uhr
Top 1:
Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
Als Vertreter-/in der Kreisverbandes ist niemand anwesend.
Top 2:
Es wird der verstorbenen mit einer Schweigeminute gedacht.
Top 3:
Einwände gegen die vorliegende / versandte Tagesordnung wurden nicht erhoben
Top 4:
Zur heutigen JHV sind 82 Mitglieder und  1 Gast erschienen.
Top 5:
5.1 Berichte des 1. Vorsitzenden:

Peter Oest dankt in seinem Bericht zunächst dem Kulturamt und dem Sozialamt der Stadt Norderstedt für das unkomplizierte Entgegenkommen und für die Unterstützung unserem OV gegenüber. Der Dank gilt auch an den vielen Helfern und Helferinnen im OV und der geleisteten Arbeit des Vorstandes.
Weiterhin weist Herr Oest noch einmal eindringlich darauf hin, dass die derzeitigen Vorstandsmitglieder definitiv im Jahr 2020 für keine weitere Amtszeit mehr zur Verfügung stehen.
Herr Oest gibt bekannt, dass die Beisitzerin Maike Janz aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt leider nicht weiter ausführen kann und bedankt sich bei ihr herzlich für das bisheriges Engagement. Da sie heute leider nicht teilnehmen konnte, wird Herr Oest zu ihr nach Hause fahren und sie offiziell mit einen Blumenstrauß als Dank verabschieden.

Die Mitgliederzahlen im LV SH und im KV SE haben sich rekordverdächtig gesteigert. Einen nicht geringen Anteil daran haben die 361 OV im Land. Auch die Mitgliederzahl im OV Norderstedt beträgt z.Zt. konstant rund 1300 Personen.

Es folgt eine Übersicht über die Aktivitäten im Ortsverband Norderstedt in 2018:

  • Klönschnacknachmittage jeden 1. Mittwoch im Monat in der Kirchenstrasse 53
  • und parallel dazu im Cordt-Buck-Weg 38
  • Nordic-Walking im Stadtpark und im Tangstedter Forst
  • Grill-/ Sommerfest in der Kirchenstrasse 53
  • Jahresabschlussfeier in Behringen.
  • Beratungen und Hilfe beim Ausfüllen von Anträgen
  • diverse Tagesfahrten und Reisen 
  • Hinzu kamen die Kranzniederlegung anlässlich des Volkstrauertages und
  • die Teilnahme an vielen Trauerfeiern von verstorbenen Mitgliedern.

Herr Oest weist nochmals darauf hin, dass der Kreis keinerlei Beratungen mehr in Norderstedt anbietet.

5.2 Bericht Frau Elke Oest als Frauenbeauftragte und Organisatorin:
Frau Oest
berichtet über die Vielzahl von Einkäufen anlässlich der  Ausfahrten und Klönschnacknachmittage.
Insbesondere für den Grillnachmittag und die Jahresabschlussfeier ist der Aufwand besonders groß.
Sie berichtet weiter, dass es in der Küche im Cordt-Buck-Weg wegen eines Todesfalles kurzfristig zu kleineren Problemen kam, die aber schnell dadurch gelöst werden konnten, dass sich Renate und Karl-Heinz Albrecht sowie Gerda Felten für die Organisation der dortigen Küche bereit erklärten.
Auch in der Küche Kirchenstrasse läuft es reibungslos, seitdem Martin Radtke diesen Job übernommen hat.
In 2018 wurden diverse Karten für Jubilare oder bei Todesfällen versandt, bzw. wurde an einigen Trauerfeiern persönlich teilgenommen.
Aus Sicht der Frauenbeauftragten gab es keine Besonderheiten zu berichten.

5.3 Bericht des Schatzmeisters
Michael Ahrend
verliest den Kassenbericht mit den aktuellen Zahlen / Zusammenhängen zu den Beträgen und über die derzeitigen Geldbestände / Zuschüsse /Kontostand 2018 bis heute.

5.4: Revisorenbericht
Die Revisorensprecherin, Frau Maren Luner berichtet über die Kassenprüfung vom 22.3.2019, es waren alle Belege korrekt und vollzählig vorhanden und ergaben keinerlei Beanstandungen.

Kaffeepause von ca. 30 Min., bei der Kaffee und Kuchen im Flurbereich des Sitzungssaales gereicht wurde.

Top 6: Aussprache
Es gab eine Wortmeldung von einem Mitglied , das anregte, bei künftigen Einladungen den Kassenbericht gleich mit zu versenden. Das Mitglied wurde durch den Schatzmeister darauf hingewiesen, dass der Kassenbericht im Eingangsbereich zum Plenarsaal für jedes Mitglied zur Mitnahme auslag. Dieses Vorgehen ist für unseren OV kostengünstiger, da dadurch ein geringeres Portogeld anfällt.

Top 7: und 8: Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes
Frau Luner
stellt den Antrag auf Entlastung von Schatzmeister und Vorstand. Dieser Antrag wird angenommen und es erfolgte eine einstimmige Entlastung durch die Mitglieder.

Top 9: Wahlen
Es lag der Antrag des Vorstandes vor, Ute Grandke als feste Beisitzerin zu wählen und  3 zusätzliche Beisitzer/-innen kommissarisch in den Vorstand zu berufen.
Ute Grandke wurde mit 2 Gegenstimmen mit der Option als zukünftige Schatzmeisterin zu fungieren, gewählt. Sie stellte sich kurz den Anwesenden vor.

Kommissarisch als Beisitzer/-innen wurden in den Vorstand berufen:
Tatjana Renich, Bodo Imbescheid, Irina Klingenschmidt und zu einem späteren Zeitpunkt noch Hans-Joachim Zippelius

TOP 10 – Verschiedenes
Herr Oest wies noch einmal auf unsere Internetseite hin und dass dort alle Aktivitäten im OV  bzw. aktuelle Änderungen nachzulesen sind.
Da es keine weiteren Wortmeldungen aus dem Plenum gab, wurde die
JHV 2019 um  15.45 Uhr beendet,  der 1.Vorsitzende wünschte allen einen guten Heimweg und bedankte sich noch einmal für das Erscheinen.

 

01.06.2019 Spargelessen in Karze
90 Mitglieder freuten sich bereits auf die Fahrt in die Elbtalauen, um in Karze an dem reichlichen Spargelessen im seit vielen Jahren von uns angelaufenen Landgastkof Karze teilzunehmen. Das Wetter zeigte sich wieder einmal von seiner besten Seite und schickte hochsommerliche Temperaturen. In der Gaststätte wurden wir auch in diesem Jahr nicht enttäuscht. Der Inhaber des Lokals, Herr Torsten Twardzik hatte wieder alles aufgefahren, was zu einem zünftigen Spargelessen dazu gehört.
Im Anschluss ging es mit den beiden Bussen nach Hitzacker, wo bereits ein Ausflugsschiff auf uns wartete, um mit uns eine einstündige Fahrt auf der Elbe zu unternehmen. Ein Super-Sonnen-Sommertag ging anschliessend mit der Heimreise zu Ende und alle waren wieder einmal sehr zufrieden und freuen sich schon auf das nächste Jahr zum SPARGELESSEN.

 

02. bis 06.06.2019 Reise nach Ziegenrück

37 gutgelaunte Mitglieder begaben sich mit einem Bus der Fa. Neubauer / Globetrotter auf die Fahrt ins schöne Saaletal nach Ziegenrück in Thüringen. Bei der Abfahrt vom Heroldcenter war es noch ein wenig frisch, aber die warme Luft holte uns immer mehr ein und so kamen wir bei hochsommerlichen 32° gegen 17:30 Uhr in Ziegenrück an. Unterwegs hatten wir einige größere Staus auf den unterschiedlichen Autobahnen zu überstehen, aber dank unseres guten Fahrers Kai Liers klappte auch das sehr gut. Vor dem Hotel "Am Schlossberg" wurden wir schon von dem Hotelmanager Herrn Michael Marx erwartet und in unsere Zimmer eingewiesen.
Nach dem Abendbrot bot das Duo "Die Waldspitzbuben" einen herrlichen sangesfreudigen und lustigen Abend.
Der nächste Tag brachte uns nach Jena, wo wir die Stadt auf den Spuren von Goethe, Schiller, Abbe und Schott und  den Gründungsort der Uni Jena (Collegium Jenense) mit einem Stadtführer erkundeten. Die Tagestemperatur lag heute zwischen 31° -34°.
Auch der nächste Tag Hatte wieder Temperaturen von 33° im Gepäck, was uns aber nicht davon abhielt, die Stadt Weimar mit all ihren Sehenswürdigkeiten zu besuchen.Auch hier traf man wieder auf die Spuren von  Goethe, Schiller, Cranach und viele andere Persönlichkeiten. Aufgrund der hohen Temperaturen fuhren wir gegen 13:30 Uhr bereits wieder zurück zum Hotel, um dort einige Erfrischungen zu uns zu nehmen.
Am 4. Tag ging es in die Hauptstadt von Thüringen, nach Erfurt. Auch hier stieg das Thermometer wieder auf über 34°, sodass die Stadtführung nur recht kurz ausfiel. Die berühmte Krämerbrücke als Wahrzeichen der Stadt war aber dennoch ein "Muss".
Über die Hohenwarte-Talsperre ging es entlang des Saaleufers zurück nach Ziegenrück.
Am Heimreisetag zeigte das Thermometer morgens bereits wieder 27°, je weiter wir jedoch Richtung Norden kamen, um so kälter wurde es, bis wir schliesslich bei 15° wieder Norderstedt erreichten. Auf der Rückfahrt hielt und lediglich ein etwas größerer Stau im Elbtunnel auf, aber um 16:00 stiegen alle Mitgereisten wohlbehalten wieder aus dem Bus aus und ein paar wunderschöne Uralubstage gingen zu Ende.

   

27.07.2019 Sommer-/ Grillfest

Das Grill-/ Sommerfest 2019  war wieder ein voller Erfolg.

Insgesamt 116 Mitglieder hatten trotz brütender Sommerhitze von 28° und mehr den Weg in die Kirchenstrasse gefunden, um an unserem diesjährigen Sommerfest teilzunehmen. Es konnten wieder viele Neumitglieder begrüßt und von Peter die Kandidaten für einen neuen Vorstand in 2020 und vorgestellt werden. Unsere 3 Grillmeister waren auch in diesem Jahr nicht zu beneiden, schafften sie es doch, trotz der großen Hitze pünktlich das Grillgut bereit zu halten. Unser treuer Helfer Michael M. und seine Frau Anneke hatten durch verteilen von Tischnummern dafür gesorgt, dass es einen absolut reibungslosen Verlauf beim Essen abholen gab.

Der ganz besondere Dank gilt aber wieder einmal unseren vielen freiwilligen Helfern beim Aufbau am Freitag, bei der Organisation am Ablauftag und beim Abbau und Aufräumen am Sonntag. Es waren sogar 2 Norderstedtbesucher aus dem fernen Malaysia als Helfer dabei. Als Dank traf sich das Team im Anschluss an den Abbau zu einem gemeinsamen Essen vom Grill (und Rita hatte sogar noch Geburtstag!!)

 

 

21.09.2019 Tagesausflug nach Warnemünde und Kühlungsborn

Bei herrlichstem Spätsommerwetter begaben sich 83 Mitglieder mit 2 Bussen der Fa. Neubauer Reisen auf die Fahrt nach Warnemünde. Hier angekommen ging es zunächst in das direkt am "Alten Strom" gelegene Lokal "Prager Bierstuben", um ein zünftiges Mittagessen einzunehmen. Anschließend hatte man für ca, 1 1/2 Std. Zeit , sich die kleinen Geschäfte, Cafes und Eisdielen anzusehen. Auch die dort ansässigen Möwen hatten ihren Spass, klauten sie doch im Direktanflug so manchem von uns das frische Eis direkt aus der Hand.
Um 14.30 Uhr trafen sich alle am Ende der Mole, um mit der MS Baltica über die Ostsee nach Kühlungsborn zu fahren. Die BALTICA wurde 1959 in Husum für den Nordsee-Einsatz gebaut und war lange in der Helgolandfahrt eingesetzt.
Sie ist 2010 aufwendig renoviert worden und damit auf den neusten Stand der Technik. Um 16:00 Uhr legte die Baltica in Kühlungsborn an und die Norderstedter hatten nun noch gut 1 Std. Zeit, den Badeort zu erkunden, bevor es mit unseren beiden Bussen gegen 17:00 Uhr wieder auf die Heimreise ging. Es war ein Tag zum Genießen !!!

 

28.11.2019 bis 01.12.2019 Adventreise ins Weserbergland nach Oedelsheim

14.12.2019 Jahresabschlussfeier in Behringen